Angebote zu "Westfälisches" (2 Treffer)

Westfälisches aus acht Jahrhunderten zwischen S...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,00 € / in stock)

Westfälisches aus acht Jahrhunderten zwischen Siegen und Friesoythe - Meppen und Reval:Festschrift für Alwin Hanschmidt zum 70. Geburtstag Joachim Kuropka

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Erinnerungen an Kinder- und Jugendjahre in Wort...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Februar 1944 bin ich, Ernst Hunsicker, in Ibbenbüren, Große Str. 77 (Haus meines Großvaters), geboren. Meine Kinder- und Jugendjahre (1944 bis 1962) sind mir noch ziemlich im Gedächtnis bzw. durch Erzählungen überliefert. Es waren teilweise harte Zeiten - auch geprägt durch Kriegsleiden (2. Weltkrieg), Nachkriegszeit und Währungsreform. Die ersten sechs Jahre meiner Kindheit lebte ich zusammen mit meiner Mutter Herta Hunsicker, geb. Bayer, im Haus meines Großvaters in Ibbenbüren. Mein Vater ,FritzHunsicker war im 2. Weltkrieg als Bordfunker bei der Luftwaffe im Einsatz; wenige Monate vor meiner Geburt ist er im Oktober 1943 von einem Feindflug über dem Mittelmeer nicht zurückgekehrt. Von Ibbenbüren ging es 1950 im Alter von sechs Jahren nach Lengerich (Westfalen), wo meine Mutter uns mit dem Zustellen von Zeitungen und Heimarbeit ,über Wasser gehaltenhat. 1955 - als ich elf Jahre alt war - zogen wir von Lengerich nach Rühle bei Meppen (Ems). Meine Mutter heiratete in 2. Ehe Heinrich Lappe, der als Angestellter am ,Kraftwerk Rühle- einem kleinen Torfkraftwerk - beschäftigt war. Für meine Mutter und für mich bedeutete diese Heirat einen sozialen Aufstieg; denn uns ging es von da ab nicht nur finanziell und wirtschaftlich wesentlich besser. Ich gehe auch auf meine Herkunft der mütterlichen und väterlichen Linie (Vorfahren), also meine Abstammung mit ,Wurzelnin Ibbenbüren (Westfalen) und St. Ingbert (Saarland), ein. Historische Ereignisse (Welt, Deutschland, Heimat) aus Politik, Kultur und Sport sind unter der Überschrift ,Geschichtlicheszu finden. Ernst Hunsicker, der Autor, ist 1944 in Ibbenbüren (Westfalen) geboren. Seine Kindheit und Jugend (1944 bis 1962) sind ihm noch ziemlich im Gedächtnis bzw. durch Erzählungen überliefert. Es waren teilweise harte Zeiten - auch geprägt durch Kriegsleiden (2. Weltkrieg), Nachkriegszeit und Währungsreform. Die ersten sechs Jahre seiner Kindheit lebte Ernst Hunsicker zusammen mit seiner Mutter im Haus seines Großvaters in Ibbenbüren. Sein Vater war im 2. Weltkrieg als Bordfunker bei der Luftwaffe im Einsatz; wenige Monate vor seiner Geburt ist sein Vater im Oktober 1943 von einem Feindflug über dem Mittelmeer nicht zurückgekehrt. Von Ibbenbüren ging es 1950 im Alter von sechs Jahren nach Lengerich (Westfalen), wo seine Mutter mit dem Zustellen von Zeitungen und Heimarbeit den Lebensunterhalt verdiente. 1955 zogen der Autor und seine Mutter nach Rühle bei Meppen (Ems). Dort ging seine Mutter eine 2. Ehe ein. Sein (Stief-)Vater war als Angestellter am ,Kraftwerk Rühle - einem kleinen Torfkraftwerk - beschäftigt. Für seine Mutter und für den Autor bedeutete diese Heirat einen sozialen Aufstieg. Der Autor geht auch auf seine Herkunft der mütterlichen und väterlichen Linie (Vorfahren), also seine Abstammung mit ,Wurzeln in Ibbenbüren (Westfalen) und St. Ingbert (Saarland), ein. Historische Ereignisse (Welt, Deutschland, Heimat) aus Politik, Kultur und Sport sind unter der Überschrift ,Geschichtliches eingeblendet

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot